Durchsuchen nach
Author: eichendorff

1. Platz – Deutscher eTwinning-Preis

1. Platz – Deutscher eTwinning-Preis

Stolz können wir verkünden, dass Frau Lokvancic-Hajric mit dem Projekt Gender Equality nicht nur mit dem eTwinning-Qualitätssiegel ausgezeichnet wurde, sondern auch am 26.09.2022 in Bonn den 1. Platz beim Deutschen eTwinning-Preis erreichte.

Juniorwahl 2022

Juniorwahl 2022

Obwohl die Erwachsenen erst am Sonntag zu den Landtagswahlen in Niedersachsen gehen durften, fand die Juniorwahl schon früher statt. Am Mittwoch durften 136 Schülerinnen/Schüler der Eichendorffschule wählen.

Im Politikunterricht informierten sich die Schülerinnen und Schüler über Demokratie, Wahlen, Parteien, Kandidaten des Wahlkreises Helmstedt und den Landtag von Nierdersachsen.

Die 8. Klässler/innen waren zum ersten Mal dabei. Die 9. und 10. Klässler/innen dagegen waren schon wahlerfahren. Sie nahmen letztes Jahr an der Juniorwahl zur Bundestagswahl teil.

Mit einer Wahlbeteiligung von 75,74 % können sich die Erwaschsenen ein Beispiel nehmen.

Hier nun die Ergebnisse der Eichendorffschule:

Klarer Sieger bei den Schülerinnen und Schülern der Eichendorffschule wurde Jörn Domeier mit 41 Stimmen. Er ließ somit Veronika Koch, Dr. Jozef Rakicky, Lars Alt, Tamina Reinecke und Ute Fritzke hinter sich.

Wenn es nach den Schülerinnen und Schülern der Eichendorffschule ginge, würde der neue Landtag aus folgenden Parteien bestehen.

1. Hilfe Lehrgang

1. Hilfe Lehrgang

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen wurden im September zu Ersthelfern ausgebildet. Guido Busse vom Deutschen Roten Kreuz Börde e. V. war an der Eichendorffschule Schöningen zu Gast und vermittelte theoretisch und praktisch, wie man sich als Ersthelfer verhalten soll.

Wie setze ich einen Nortruf ab? Wie verhalte ich mich an einer Unfallstelle? Stabile Seitenlage – Was ist das? Wie wird eine Herzdruckmassage gemacht? Wie legt man Verbände an? Diese und noch viele Fragen mehr wurden mit den Schülern geklärt und erprobt.

Fortbildung in Dublin

Fortbildung in Dublin

We all come from somewhere steht im Eingangsbereich des mehrfach ausgezeichneten EPIC (The Irish Emigration Museum) niedergeschrieben, das sich auf die bewegte (Emigrations-)Geschichte Irlands bezieht. Die beiden Englischkräfte der HS Eichendorffschule Schöningen, Frau Lokvančić-Hajrić und Herr Hajrić, immigrierten zwischen 27. Juni bis zum 2. Juli 2022 im Kontext des EU-Programmes ERASMUS+ für Bildung, Jugend und Sport in die Hauptstadt der Republik Irland, Dublin.

(Hier geht es zum vollständigen Text)

 

Qualitätssiegel für das Projekt Gender Equality

Qualitätssiegel für das Projekt Gender Equality

Das Projekt Gender Equality wurde im August 2022 mit dem eTwinning-Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Insgesamt überzeugt das Projekt durch sein hervorragendes pädagogisches Konzept, seine gute und kontinuierliche Zusammenarbeit mit den Partnerschulen und durch seine Nachhaltigkeit, so die Jury. Besonders hervorheben möchte die Jury den zielführenden und kreativen Medieneinsatz, der insbesondere auf die Kooperation unter den Partnerschülerinnen und -schülern ausgerichtet war. Der Twinspace ist gut und nachvollziehbar strukturiert und die Aufgaben unter den Lehrkräften und Lernenden sind gut verteilt. Die Auswertung des Projekts zeigt, dass die Schülerinnen und Schüler dem Projekt mit großem Interesse gefolgt sind und dass ihr Bewusstsein für eine gendergerechte Sprache gestärkt werden konnte.

An diesem Projekt haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgang 10 (Englisch E-Kurs, Abschlussjahrgang 2021/22) unter der Projektleitung von Frau Lokvancic-Hajric (Englischlehrerin) teilgenommen.
Für die Schülerinnen und Schüler, die das erste Mal an einem internationalen Projekt teilgenommen haben, stellte das Projekt eine besondere Bereicherung für den Schulalltag dar.

Zur Würdigung unserer Arbeit werden wir eine Schulplakette, eine Projekturkunde sowie Urkunden für Schülerinnen und Schüler sowie einen Sachpreis in Höhe von 300 Euro.

Das Projekt Gender Equality hat es erfreulicherweise nicht nur auf die Longlist, sondern sogar auf die Shortlist für den Deutschen eTwinning-Preis 2022 geschafft, d.h. es ist unter den zehn besten eTwinning-Projekten! Ob Platz 1, 2 oder 3 oder diesjähriger Spezialpreis – das bleibt bis zur Preisverleihung Ende September 2022 noch geheim. Sicher ist, dass wir mit unserem Projekt einen Deutschen eTwinning-Preis erhalten. Die Preisverleihung findet am 26./27.9.2022 in Bonn statt.

Rehkitzrettung

Rehkitzrettung

Am 17.06. 2022 versammelten sich die Teilnehmer der Berufseinstiegsbegleitung und die Betreuer für ein früh morgentliches Event um 3:30 UHR vor dem Haupteingang der Eichendorffschule.

Voller Spannung und Vorfreude starteten wir Richtung Söllingen und folgten den angegebenen Koordinaten um das Feld zu finden.

Dort angekommen wurden wir von Christoph Weihe, dem Landwirt und der Rettungscrew empfangen. Nach genauer Erklärung der Vorgehensweise war es dann soweit.

Die Drohne mit der Wärmebildkamera wurde auf Sichtungsflug geschickt und auch fündig.

Die Spannung stieg, als die Retter mit dem Rehkitz aus dem Feld kamen.

Jetzt bestaunten alle das kleine Kitz und Christoph Weihe erklärte, wie man mit dem Kitz nun weiter verfahren wird.

Am liebsten hätten alle das Kitz angefasst und geknuddelt, aber dass ist nicht gut für das Kitz, da die Reh-Mutter das Kitz sonst nicht mehr annehmen würde, erklärte Herr Weihe.

Ein zweites Kitz konnte noch gefunden werden.

Der spannende Tagesbeginn wurde mit einem gemeinsamen Frühstück in der Schule abgerundet, bevor es in den Unterricht ging.

Die Schülerinnen und Schüler haben an diesem Tag Bereitschaft und Durchhaltevermögen bewiesen, wobei ein wenig Müdigkeit im Unterricht zu spüren war.

Aber wann hat man so ein Erlebnis, wenn man im Bett bleibt!!

Spenden für Solotschiw

Spenden für Solotschiw

Der Partnerschaftsverein Solotschiw-Schöningen organisierte einen Spendentransport in die Partnerstadt. Auch die Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen, Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sammelten Spenden, die dann vom Hausmeister zur Sammelstelle gebracht wurden. Ein besonderer Dank geht an die Schülerfirma Eichendorff Enterprise, die für 150 Euro viele der benötigten Dinge kauften und spendeten.

Blumenspenden verschönern den Lesehof

Blumenspenden verschönern den Lesehof

Die Klasse 7a bat im Rahmen des Technik-Gartenbau WPKs Firmen um Spenden für den Lesehof. Der Kurs ist dafür zuständig die Beete des Lesehofes zu pflegen und zu gestalten. Die Gärtnerei Koch, die Gärtnerei Siedentopf und der toom-Baumarkt spendeten viele Pflanzen und Kräuter. Der ORBAN Containerdienst stellte Mutterboden und Kompost kostenlos zur Verfügung. So konnten die Pflanzen in die Beete und Blumentöpfe eingepflanzt werden.

Die Schülerinnen und Schüler möchten sich an dieser Stelle bei allen Spendern bedanken.

Wer den WPK Gartenbau unterstützen möchte, kann dies gerne tun. Es werden immer Pflanzen, Ableger, Blumenzwiebeln, Erde, Gartengeräte, Blumentöpfe, Blumenkästen und Gartendeko benötigt.

Spenden können im Sekretariat der Schule angemeldet werden (Telefon 05352-4061).

Was piepst denn da in der Eichendorffschule?

Was piepst denn da in der Eichendorffschule?

Noch vor den Sommerferien schlüpften die kleinen gelben und schwarzen Küken aus dem Ei. Das Licht der Welt erblickten sie in einem Brutkasten auf dem Flur vor dem Sekretariat der Eichendorffschule in Schöningen.

Das Thema Küken und Hühner stand auf dem Stundenplan der Hauptschüler, und um das Thema erlebbar zu machen, hatten Klassenlehrerin Julia Lutz und ihre NTW-Kollegin Petra Brandes das Kükenprojekt ins Leben gerufen. ( Hier geht es zum vollständigen Text)

Stolpersteine

Stolpersteine

Am 12.05.2022 haben die Schülerinnen und Schüler der Eichendorffschule die „Patenschaft“ für 13 Stolpersteine in Schöningen übernommen.

Die Stolpersteine gedenken der jüdischen Familien, die während der NS-Zeit in Schöningen gelebt haben, deportiert und ermordet wurden.

Herr und Frau Saak übergaben einen Rucksack mit Putzutensilien. Zu der Patenschaft gehört es, die Stolpersteine zu reinigen und somit nicht nur die Steine, sondern auch die Erinnerung aufzupolieren.