• Aktuelles
  • Schule
  • Projekte
  • Kollegium
  • Schüler
  • Förderer

Die Tür war immer offen

 

Nach langer Vorbereitungszeit kam er dann doch, der 30. Januar 2013. Wir hatten uns vorgenommen, unserem Rektor Herrn Hoff einen unvergesslichen letzten Tag an unserer schönen Schule zu machen. Nicht, damit das Gehen besonders schwer fällt (na gut, vielleicht auch ein bisschen), vor allem aber, damit er uns im Ruhestand nicht vergessen möge.

 

Es ging schon ziemlich verrückt los an diesem Morgen. Als Herr Hoff mit seinem Auto Richtung Parkplatz fuhr, warteten bereits sämtliche Schüler und Kollegen auf ihn und standen Spalier, als einige kräftige ältere Schüler unseren Noch-Rektor in einer eigens von der Praxisklasse gezimmerten Sänfte bis vor das Lehrerzimmer trugen. Dort angekommen gab es das erste Kollegiums-Ständchen und den für Herrn Hoff letzten Stundenplan seiner Karriere. Er wurde, begleitet von Frau Schannor, kreuz und quer durch die Schule geschickt. Alle hatten sich für diesen besonderen Tag etwas ausgedacht, um noch einmal ganz lieb DANKE zu sagen. Der Abschied fiel vielen  sichtlich schwer und Herr Hoff zeigte sich sehr bewegt. Die 10. Klassen brachten es mit ihrem umgedichteten Lied „Danke“ für alle noch einmal auf den Punkt. Jeder weiß es: wer etwas auf dem Herzen hatte, ein Problem oder eine dringende Frage, konnte kommen – die Tür zum Rektorzimmer war immer und für jeden offen.

 

Den krönenden Abschluss fand Herr Hoff bei seiner letzten Aufsicht. Für diese wurde er in die Turnhalle geschickt, wo sich bereits die gesamte Schule versammelt hatte. Es gab zunächst eine Rede von Marlene Kirchhoff und Anne Röhling im Namen der ganzen Schülerschaft. Im Anschluss sang die gesamte Schule den bekannten Song „An Tagen wie diesen“. Über Geschmack und die Toten Hosen lässt sich ja streiten, aber das Lied gibt genau die Stimmung wieder, in der wir uns an diesem verrückten Tag befanden.

 

Im Anschluss gab es für die Schüler ihre Zeugnisse und alle wurden zur Erholung früh in die Zeugnisferien geschickt. Für Lehrer, Mitarbeiter, geladene Gäste und natürlich den Ehrengast Herrn Hoff ging es ab 11 Uhr weiter mit der offiziellen Verabschiedungsfeier. Wichtige Würdenträger kamen zu Wort (Herr Schulamtsdirektor Büsing, Herr Landrat Wunderling-Weilbier) und es gab einen humorvollen Rückblick auf die Schulkarriere unseres Rektors. Herr Hoff musste noch einmal kleine Aufgaben lösen (Inseln raten! Schließlich hat man im Ruhestand Zeit zum Reisen), es gab noch einige Gesangseinlagen des Kollegiums und es wurden einige sehr bewegende Dankesworte gesprochen. Es war eine wirklich gelungene Feier (danke übrigens an Herrn Hoff für das leckere Essen im Anschluss!) und ein wunderschöner Abschied der gesamten Schule. Vielen Dank an alle Schüler für die tolle Mitarbeit und die großartigen Ideen.

 

 

Die Zeitung berichtete übrigens Folgendes:

www.helmstedter-nachrichten.de/lokales/Helmstedt/schoeningen-suedkreis/die-tuer-stand-immer-fuer-jeden-offen-id878729.html