• Aktuelles
  • Schule
  • Projekte
  • Kollegium
  • Schüler
  • Förderer

INFOS zu den Betriebs- und Praxistagen (BPT) der Eichendorffschule Schöningen für den achten Jahrgang

Laut Erlass des Kultusministeriums sollen mit Beginn des neuen Schuljahres Betriebs- und Praxistage für die achten und neunten Klassen eingerichtet werden.

Die HS Eichendorffschule wird sich den neuen Herausforderungen stellen und Schülerinnen und Schüler noch intensiver als bisher auf die Berufs- und Arbeitswelt vorbereiten.

Schon in der Vergangenheit hat unsere Schule die Berufswahlvorbereitung für Schülerinnen und Schüler sehr ernst genommen. Als einzige Schule des Landkreises Helmstedt führen wir Betriebspraktika in den Klassen 9 und 10 durch. So konnten wir schon vielen Schülerinnen und Schülern zu einem Ausbildungsplatz verhelfen. Für die Betriebs- und Praxistage sind wir jedoch auf die Hilfe von Eltern, Betrieben, Behörden und Einrichtungen angewiesen.

 

Mit Beginn dieses Schuljahres wollen wir die Schülerinnen und Schüler der 8.Klassen für jeweils einen Tag pro Woche in der Arbeitswelt unterbringen.

 

Schülerinnen und Schüler sollen hier schon früh Erfahrungen in der Arbeitswelt machen, Fähigkeiten und Fertigkeiten erwerben, um so für sich eine realistische Berufswegeplanung zu erstellen.

Betreut werden sie an diesem Betriebs- und Praxistag von Lehrkräften unserer Schule.

 

Für Ihre Unterstützung dieses Vorhabens bedankt sich die HS Eichendorffschule herzlich.

 

Kriterienkatalog des Niedersächsischen Kultusministeriums für die Betriebs- und Praxistage der 8.Klassen:

•Höflichkeit und Freundlichkeit: - gegenüber Kunden, Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen, betreuenden Lehrkräften

•Pünktlichkeit: - Einhalten von vereinbarten Zeiten wie Arbeitsbeginn, Pausenzeiten, Arbeitsende

•Äußeres Erscheinungsbild: - der Tätigkeit angemessen gekleidet, z.B. Schutzkleidung

•Sorgfalt, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit: - setzt Arbeitsaufgaben wie verabredet um, überprüft Ergebnisse und Lösungen, bemüht sich um Verbesserungsmöglichkeiten

•Teamfähigkeit: - bemüht sich, arbeitet mit anderen zusammen, geht auf Vorschläge anderer ein

•Fähigkeit zur Kritik und Selbstkritik: - ist in der Lage eigene Fehler zu erkennen und zu verbessern

•Lern- und Leistungsbereitschaft: - hat Interesse an Neuem, lässt sich auch auf schwierige Aufgaben ein, sucht nach zusätzlichen Informationen

•Verantwortungsbereitschaft und Selbständigkeit: - Bereitschaft eine Arbeitsaufgabe bzw. Teile davon von sich aus zu übernehmen und in eigener Verantwortung zum Abschluss zu bringen

•Konzentrationsfähigkeit: - kann sich über einen längeren Zeitraum mit einer Arbeitsaufgabe befassen und führt sie zur Zufriedenheit aller aus

•Ausdauer, Durchhaltevermögen, Belastbarkeit: - gibt auch bei schwierigen Aufgaben nicht auf, kann unter Zeit- oder Erwartungsdruck arbeiten

•Konfliktfähigkeit und Toleranz: - bemüht sich andere nicht mit Worten zu verletzen, achtet die Meinung anderer

Eckpunkte des Berufsorientierungskonzeptes

der Eichendorffschule

 

8. Klasse Beginn des BewerbungstrainingsBetriebs- und PraxistageEinheiten zur Berufsfindung / BIZBerufspraktische ProjekteBerufsberatung durch Berufsberater u. a.Grundlehrgänge in Hauswirtschaft und Technik

9. Klasse BBS Projekt Schülerinnen u. Schüler lernen die Berufsbildenden Schulen kennen und erhalten Einblicke in die verschiedenen Berufsfelder wie Metall, Holz, E-Technik, Ernährung, Körperpflege, Bäckerei u.a.m.BetriebserkundungenPlanspiel zur AusbildungsvorbereitungIntensivierung des Bewerbungstrainings Dreiwöchiges Betriebspraktikum mit anschließender Präsentation der Ergebnisse.

10. Klasse Gezieltes, reales Bewerben

Intensives Bewerbungstraining,

Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche etc.

Zweiwöchiges Betriebspraktikum